Digitalisierung ist die Zukunft der Arbeitswelt, die bereits begonnen hat!
Was heisst das für die Chancengleichheit? Was heisst das generell für unsere Arbeitsformen und -modelle? Wie konkret leben Sie bereits heute die Digitalisierung in ihrem eigenen Arbeitsumfeld?

inclusion18

Bea Knecht, die erfolgreiche Unternehmerin und visionäre Gründerin von Zattoo, und Gerd Leonhard, der international renommierte Futurist und Zukunftsberater, erörtern im Rahmen der 2. „vo Züri für Züri“-Tagung am 21. März 2018 in der LimmatHall in Zürich die Auswirkungen – also sowohl Herausforderungen wie auch Chancen – der digitalisierten Arbeitswelt. Dabei steht die Frage im Zentrum, wie sich die Digitalisierung auf die Inklusion der verschiedenen Generationen von Mitarbeitenden, aber auch auf Mitarbeitende mit physischen oder psychischen Beeinträchtigungen auswirkt. Florian Wieser, Founder von The Relevent Collective, verknüpt in seinem Sum-Up-Referat die wichtigsten Punkte des Tages und zeigt auf, wie Unternehmen von der Digitalisierung – dem Treiber der Vielfalt – profitieren können.
Neben diesen beiden hochkarätigen Referenten können Sie während der interaktiven Kurz-Workshops im  „World Café„-Format eigene Ideen zur Thematik einbringen, sich aber auch von etablierten Best-Practices anderer inspirieren lassen. Zudem wird zum ersten Mal ein „D&I-Marktplatz“ angeboten; der Marktplatz ist eine Ausstellungsplattform, auf der ausgewählte fortschrittliche Unternehmen ihre funktionierenden Vorzeigeprojekte und -initiativen vorstellen können und andere Unternehmen oder Individuen sich inspirieren lassen können.

Mehr Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie hier.

2. „vo Züri für Züri“-Tagung am 21. März 2018 in der LimmatHall in Zürich